Mit Büchern verreisen

Den Alltag vergessen & Neues entdecken

Meine Veröffentlichungen seit 2008

bitte klicken Sie die Cover an

Samira ist glücklich. Sie hat im Urlaub von dem Bauer Steinbäcker ein Pferd geschenkt bekommen, das sie zuvor von einer schweren Traumatisierung geheilt hat. Zurück in Köln, stellt sie ihre Lissy auf einem Pferdehof unter, der dem Zigeuner Matteo gehört. Dann gesellt sich noch der Labradorwelpe Kara zu ihnen. Viel Aufregendes passiert. Z.B. bricht ein Feuer auf dem Pferdehof aus. Wird Samira ihre Lissy retten können? (Fortsetzung von "Ein Pferd für Samira")


Vier junge Frauen beschließen, eine WG zu gründen. Sie mieten ein Fachwerkhaus in der der Nähe von Köln und genießen neben Grillpartys und Studium das Landleben. Die vier erleben eine turbulente Zeit, z.B. als eine Einbrechverbande das Dorf unsicher macht. Dann taucht Dimitri auf.

 


Die gängigste Sicht auf das Scheitern im Gymnasium ist die Sicht auf Leistung und Versagen des Schülers. Dabei ist das Verhalten von Kindern und Eltern gegenüber der Schule wichtiger. In diesem Ratgeber finden sich erstmals die entscheidenden 20 Tipps für den Schulerfolg!


Die Antike - das war die Zeit der alten Griechen und Römer. Über 3000 Jahre ist das schon her, aber man kann kaum glauben, wie weit sie schon waren. Schöne Häuser, herrliche Tempel, riesige Amphitheater! Wie und warum sie erbaut wurden, davon erzählt dieses Buch. Und davon, wie der Alltag der Menschen aussah. Wie lebten die Kinder? Was haben wir bis heute aus der Antike übernommen?


Sommerferien! Aber Samiras Eltern wollen in die Berge. Nicht ans Meer! Samira ist wütend. Doch dann kommen sie auf dem Bauernhof an. Dort steht Lissy, ein Pferd, das niemanden in seine Nähe lässt. Lissy fasst bald Vertrauen zu Samira. Es werden unvergessliche Ferien.


Fast tagebuchartig beschreibt Ursula P. die Natur
in bunten Momentaufnahmen so,
wie sie sie wahrnimmt.-----------
Blätter
wie goldene Taler
tanzen im leichten Wind
melodisches Rascheln
hängen sie herab wie die Haare
einer nordischen Göttin
weißer Stamm
singendes, klingendes Gelb vor strahlendem,
sirrendem Blau



Kreta in der Wirtschaftskrise:
Die zwölfjährige Ira erfährt die bittere Armut in Griechenland am eigenen Leib. Trotzdem lässt sie sich nicht unterkriegen und genießt mit ihrer Freundin Maria und ihrem Freund Petros ihr Leben, das auch von langen Traditionen auf Kreta bestimmt wird. Dann aber wird der Vater krank und die Ereignisse überstürzen sich ...


Mit ihren Gedichten nimmt uns Ursula Geck mit auf eine Reise durch Welten, Zeiten und Dimensionen. Sie spart weder Schatten noch Licht aus, legt die Finger in Wunden und gibt dennoch Hoffnung. Jedes Ende ist auch Anfang und wir langen bei uns selbst an, in unserer eigenen Mitte.


Das Kaninchen Karlchen wird von einem großen, schwarzen Hund angefallen. Es überlebt zwar, ist aber so eingeschüchtert und erschreckt, dass es seinen Schatten verliert. Darüber ist es furchtbar traurig. Um seinen Schatten wiederzufinden, muss es zahlreiche Abenteuer bestehen. Ob es ihm wohl gelingt, seinen Schatten wiederzufinden?


Griechenland, um 490 v. Chr. Der Hirtenjunge Myron führt ein Leben voller Freiheit und Sorglosigkeit in der rauen, betörenden Region Attika, in der er jeden Sommer die Ziegen hütet. Doch schon bald kommen erschreckende Nachrichten aus der Hauptstadt Athen: Der persische Großkönig Dareios droht, sich die noch junge Demokratie Athen und die übrigen griechischen Städte untertan zu machen und in das persische Imperium einzugliedern. Als die ersten Schiffe der persischen Flotte am Horizont der tiefblauen Ägäis auftauchen, muss auch Myron seine unbekümmerten Kindertage hinter sich lassen und, wie zuvor sein älterer Bruder Asterios, seine Heimat und seine Familie gegen die drohende Gefahr verteidigen.
Eine packende Geschichte um Verlust, Freiheit und Liebe.


Dr. Petermann wird ermordet, mit Schirlingskraut. Er hatte einen wertvollen Papyrus ersteigert, welcher nun verschwunden ist. Wer kann der Mörder sein? Petra Klein, die am Intitut für Altertumskunde arbeitet, sieht einen schwarzen Schatten in der Bibliothek. Hat es der Mörder jetzt auch noch auf die Münzsammlung abgesehen?



Die Verfassung, die seit Kleisthenes bestand, wurde von den Athenern noch nicht „demokratia“ genannt. Alle Grundlagen waren eigentlich für eine Demokratie gelegt, aber sie nannten sie „isonomia“ („gleichmäßige Zuteilung“). Damit war eine Teilhabe aller Bürger am politi schen Entscheidungsprozess gemeint.“

"Athen und die Demokratie" ist ein Sachbuch für Jugendliche, in dem gut verständlich über das Mutt erland jener Staatsform erzählt wird, die für Europa die größte historische Errungenschaft
darstellt. Es wird die Entwicklung hin zur Demokratie im späten 6. und 5. Jahrhundert v. Chr. beschrieben. Über Solon und Kleisthenes geht die Reise bis zu Perikles. Vor dem geisti gen
Auge des Lesers entsteht ein lebendiges Bild von dem Ringen um die demokratische Verfassung.
Das Buch, das die Lese- und Lernbedürfnisse jugendlicher Leser aufgreift, ohne die Konzentrati on auf das Wesentliche zu gefährden, lässt sich ideal ergänzend zum Schulunterricht einsetzen.
Es eignet sich zur Lektüre für Schüler der Mittel- und Oberstufe, die sich mit Latein, Griechisch sowie mit Grundfragen von Politik und Geschichte auseinandersetzen möchten.


Eine starke Persönlichkeit aus der Antike – neu zu entdecken!
Timoleon aus Korinth ist ein überzeugter Demokrat. Für seine Gesinnung riskiert er alles, sogar sein Leben.
345 v. Chr. Syrakus leidet unter einer Tyrannenherrschaft. Verzweifelt wenden sich die demokratisch gesinnten Bürger an die Mutterstadt Korinth. Timoleon eilt mit einer kleinen Streitmacht los. Wird es ihm gelingen, in Syrakus und auf Sizilien der Freiheit zum Sieg zu verhelfen?
In einer Sprache, die ein Gefühl für die Antike vermittelt, erzählt dieses Buch davon, wie die Demokratie von Griechenland aus in die Welt getragen wird.


Griechenland -
Olivenbäume -
Götter · Tempel -
Fischer · Meer -
…eine lyrische Reise durch Hellas.
In farbigen Bildern nimmt Ursula P.
den Leser mit ins Land der Götter.